Wege zur Vorbeugung von Krankheiten bei Bassisten
Auf das Buch bin ich durch eine eigene Erkrankung gestoßen. Ich sahs zuerst in einer Anzeige im Bass Professor.

Meine Halswirbelsäule verengt etwas die Nervenausgänge, so dass öfters mal die Finger taub werden. Neuroforamenverengung.
Na da wird man dann für das Thema sensibilisiert und hab mir das Büchlein bestellt.

Beim Lesen merkte ich dann, dass es von einem Praktiker geschrieben ist, der nicht nur über musikbedingte Leiden schreibt, sondern auch verwandte Themen, wie Rückenübungen, Mentaltraining, (etwa gegen Lampenfieber), Entspannungstechniken , Ernährungstipps und Selbstmanagement anspricht.

Rund wurde die Sache, als ich in Regensburg mit Martin Fischer vom Rückenzentrum einen erfahrenen Physiotherapeuten gefunden habe, der sogar selber Bass spielt und die Wehwehchen der Bassisten kennt und wahre Zauberhände hat. Die Nummer verrate ich nur gegen Backschisch…

Das Buch ist übrigens nicht nur für Bassisten, ist eigentlich recht universell für Musiker geschrieben.

Es hat übrigens auch den ultimativen Tipp gegen das GAS Syndrom… kennt Ihr noch gar nicht ?? Das Gear Aquisition Syndrom? Zu dt.: Das Geräte Erwerb Syndrom!

Was hilft: „Loslassen und ausmisten macht kreativ und bringt neue Ideen, da man aufgestaute Energie loslässt“.

Damit sind wir bei Feng shui und dem Yin Yang Sybol. Hatte ich das nicht schon mal auf dem Fodera Bass von Viktor Wooten gesehen, jetzt versteh ichs endlich…
Obwohl der Bass von Victor unverzüglich bei mir das GAS Syndrom aulöst… HILFE!!!!

Arnd-Fuchs/Bass-Health